Kommunikationstools für eine Tätigkeit in Frankreich

Lebenslauf, Fotos, Showreels, Visitenkarten, soziale Medien und andere Plattformen… Für Ihre Kommunikationstools gelten bestimmte Richtlinien, die sich im Laufe der Zeit ändern und teilweise auch nach dem Gesprächspartner richten. Sie müssen nicht nur auf den jeweiligen Markt (hier Frankreich) abgestimmt sein, sondern auch denjenigen, für die sie bestimmt sind, Aufschluss darüber geben, wer Sie sind. Ihre Persönlichkeit als Künstler muss darin wahrheitsgetreu zum Ausdruck kommen, ohne dass jedoch der Weg zu sich gegebenenfalls bietenden Gelegenheiten versperrt wird.  In welchem Zusammenhang sind die Kommunikationstools wirklich zweckdienlich? Welche Formen sind am besten geeignet? Wie und wo sollen sie eingesetzt werden?

An wen richtet sich diese Webkonferenz?

An Schauspieler, die bereits in Frankreich tätig sind oder eine Tätigkeit in Frankreich in Erwägung ziehen.

Erforderliche Hardware

Sie können diese Webkonferenz mit PC, Mac, iPad, iPhone oder Android-Geräten abrufen.
Hierfür benötigen Sie eine Internet-Verbindung.

Ziele

  • Schaffung von Tools, die widerspiegeln, was der Künstler ausstrahlt und anbietet
  • Schaffung von auf den jeweiligen Markt – hier Frankreich – abgestimmten Tools
  • Weiterentwicklung dieser Tools im Laufe der Karriere

Inhalt

  • Lebenslauf
    Fragen zum Lebenslauf werden immer wieder gestellt: Wie soll er gegliedert sein? Welche Regeln sind dabei zu beachten? Soll man verschiedene Lebensläufe verfassen? Welche Informationen soll man aufnehmen, welche nicht? In welcher Reihenfolge sollen die Angaben gemacht werden? Soll man einen für den Agenten bestimmten Lebenslauf erstellen? Was tun, wenn man verschiedene Tätigkeiten ausübt? Soll man alles erwähnen?
    Der Lebenslauf wird oft auf der Grundlage von hier und dort eingeholten Ratschlägen verfasst. Viele wissen jedoch nicht, welche Lösung richtig ist, was man tun soll und was nicht. Im Rahmen dieser Webkonferenz beantworten wir die diesbezüglich gestellten Fragen ein für alle Mal!
  • Fotos
    Fotos sind mit Sicherheit das für Sie wichtigste und wirkungsvollste Kommunikationstool. Es sind Fotos, die sich Ihre Ansprechpartner in erster Linie ansehen, die im Internet und per E-Mail im Umlauf sind, die man in den Produktionsteams bei der Entscheidung über die Rollenbesetzung oder bei der Vorbereitung der Dreharbeiten herumreicht. Ihre Fotos müssen also gut Wann kann man sagen, dass ein Foto gut ist? Was ist ein gelungener Fototermin? Wie bereitet man sich darauf vor? Welche(s) Foto(s) soll man auswählen? Wie viele Fotos soll man verwenden? Was ist ein „neutrales“ Foto? All diese Fragen beantworten wir, damit Ihre Fotos künftig hilfreich sind und Ihre Sichtbarkeit verbessern.
  • Showreels
    Showreels sind heute unumgänglich und werden oft verlangt, auch wenn sich die Empfänger nicht immer die Mühe geben, sie wirklich anzusehen. Wozu sind Showreels gut? Was erwarten sich Ihre Ansprechpartner eigentlich davon? Welche Kriterien müssen erfüllt werden? Kann Ihnen ein Showreel zum Nachteil gereichen? Wie lange kann man ein Showreel verwenden? Was tun, wenn man kein aktuelles Showreel oder keine aktuellen Bilder hat? Länge, Schnitt, Szenenauswahl, Verbreitung: Wir erörtern all diese wichtigen Punkte, damit Sie dieses Tool bei Ihrem Auftritt vorteilhaft einsetzen können.
  • Visitenkarten
    Sie sind zwar nicht sehr gebräuchlich, jedoch bei diversen Anlässen recht zweckdienlich. Wir erklären, in welchen Fällen Visitenkarten verwendet werden sollten.
  • Digitale Kommunikation
    Wenn Sie sichtbar sein möchten, brauchen Sie die digitalen Medien. Das ist einfach so. Sie müssen in den sozialen Medien vertreten und in bestimmten Verzeichnissen eingetragen sein. Ihre Kommunikation läuft über E-Mails oder Messenger. Brauchen Sie eine Website, wenn? Wie pflegen Sie Ihren Mail-Auftritt? In welchen Netzwerken sollten Sie vertreten sein? Was sollen Sie posten? In welche Verzeichnisse sollen Sie sich eintragen lassen? Wie können Sie diese Hilfsmittel wirksam nutzen, um Kontakte zu knüpfen, bekannt zu werden und auf Sicht für Rollen in Erwägung gezogen zu werden?

Bitte rufen Sie mich an :

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Bitte bestätigen Sie, dass Sie kein Roboter, keine Maschine, kein humanoides oder mit künstlicher Intelligenz ausgestattetes Wesen sind!